Die faire Grundschule Benningen im Pandemiejahr 2020

Diese Ausnahmesituation stellte die Grundschule Benningen als Fairtrade-Schule vor eine schwierige Situation. Nach den Aktionen der Fairtrade-AG im Januar- dem fairen Pausenverkauf und dem Besuch des Welt- und des Unverpacktladens in Ludwigsburg – war erst einmal Schluss. Mit der Schulschließung fielen alle geplanten Aktionen ins Wasser.


Jetzt in der Vorweihnachtszeit wollen wir noch einige kleinere Aktionen durchführen. Zum Nikolaustag bekam jedes Kind einen fair gehandelten Schokoweihnachtsmann. Am Beispiel des Kakaoanbaus erörterten die Klassen im Unterricht, was der faire Handel bewirken soll und bewirken kann. Vor allem das Thema Kinderarbeit wird von den Schulkindern mit viel Empathie aufgenommen. Außerdem beteiligen wir uns an der Aktion „Weihnachten Weltweit“. Die Kinder gestalten Engel aus Holzfaserplatten, die im Norden Indiens in Handarbeit hergestellt und von der GEPA fair gehandelt werden. Diese Engel sollen zunächst unser Schulhaus verschönern und schließlich als Geschenk an die Eltern mit ihrem GEPA-Anhänger aus der Schule heraus in die Familien wirken. Auch bei unserer Feier zum 2. Advent fand mit der Überlegung, wie wir für andere Menschen Gutes tun können, der faire Handel Erwähnung. Man spürt, dass den Kindern das Thema Gerechtigkeit am Herzen liegt.

So hoffen wir, dass unsere Schulgemeinschaft auch unter Pandemiebedingungen für das Thema fairtrade sensibilisiert wird und nehmen uns im neuen Jahr viele gemeinsame Aktionen vor!





3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ein besonderes Jahr geht zu Ende

Das vergangene Jahr stellte uns vor ungeahnte Herausforderungen. Zunächst wurden im Januar die Hirschmann-Preise an die letztjährigen Grundschulabgänger verliehen. Im Februar turnten wir beim Wintersp